Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Dokufilm des Monats – FilmSpecial: ‚Europa – ein Kontinent als Beute‘. Zu Gast der Regisseur Christoph Schuch

Fr, 5. Mai, 19.00 Uhr

Dokumentarfilm des Monats

FilmSpecial: Europa – ein Kontinent als Beute.
Zu Gast im Filmgespräch – der Regisseur Christoph Schuch

In einem FilmSpecial mit einf. Vortrag, dem Dokumentarfilm ‚Europa – ein Kontinent als Beute‘ (Deutschland 2017, Regie: Christoph Schuch/Reiner Krausz, 78 Min) sowie anschl. Filmgespräch will sich das Kreml Kulturhaus dem Themenkomplex der politischen, kulturellen und finanzwirtschaftlichen Krise Europas annähern.

Über Jahrzehnte hielt das Versprechen von Frieden und wachsendem Wohlstand die Europäer zwischen Finnland und Zypern zusammen. Doch seit dem Ausbruch der Finanzkrise in 2008 ist das europäische Projekt auf Schlingerkurs und steckt heute in seiner größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. Neoliberale Wirtschaftskonzepte, korrupte Eliten und global agierende Banken und Konzerne spalten zunehmend den Kontinent; Arbeitsrechte und Soziallstandards werden immer mehr aufgeweicht; Völkerhass, Klassenkämpfe und Nationalismus greifen um sich und treiben immer mehr Menschen in die Hände von Rechtspopulisten.

Was passiert da gerade ? Europa kommt aktuell nicht zur Ruhe: Terroristische Anschläge, erzwungene Privatisierungen, Abbau von sozialen Standards, Ausnahmezustand in Frankreich, Einschränkungen der Pressefreiheit in mehreren Ländern, Austritt der Briten aus der EU, Angriffe auf Flüchtlingsheime in der deutschen Provinz, Wiederausrollen von Stacheldraht an den Grenzen – die Liste ließe sich fortsetzen. Um den ökonomischen Verflechtungen und politischen Ursachen der Krise auf die Spur zu kommen, haben sich die Filmemacher Christoph Schuch und Reiner Krausz auf eine Reise durch Europa gemacht: In die Krisenländer Spanien, Griechenland und Portugal, ins europäische Parlament nach Brüssel, in die Bankenmetropole Frankfurt und in die neutrale Schweiz. Sie lassen Europapolitiker, Finanzexperten, Historiker und PolitAktivistInnen zu Wort kommen, die von ungleichen Chancen, dem Kampf um lebenswerte Alternativen sowie kleinen Hoffnungen erzählen.

Der Dokumentarstreifen stellt wichtige Fragen: Wie konnte es zu dieser breiten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und moralischen Krise Europas kommen – und wie schaffen wir es aus dieser Situation wieder heraus.

In der anschließenden Diskussion/ Filmgespräch mit dem Regisseur Christoph Schuch besteht für die Besucher u. Besucherinnen die Möglichkeit, Hintergrundinformationen zum Film zu erhalten sowie weitergehende Fragen zum Thema zu erörtern und eigene Anmerkungen zu machen. Gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz.

FREITAG 5.5, 19 Uhr, Kinosaal
Eintritt: 6,50 EUR
Reservierung: unter Fon 06430-929724, Kreml oder reservierung@kreml-kulturhaus.de

Details

Datum:
Fr, 5. Mai
Zeit:
19.00 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Kinosaal

Weitere Angaben

Preis
6,50 EUR