Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Filmstart: Das schweigende Klassenzimmer

Do, 19. April, 21.00 Uhr

1956. Zwei Schüler aus der DDR sehen in einem Kino in Westberlin Bilder vom Ungarnaufstand. Zurück in der DDR verabreden sie mit ihren Klassenkameraden eine Schweigeminute im Unterricht für die Opfer. Der „Skandal“ macht schnell die Runde und wird vom Volksbildungsminister als konterrevolutionärer Akt angesehen. Die Klasse soll die Anführer verraten, sonst werden alle vom Abitur ausgeschlossen.

Deutschland 2018 / Buch und Regie: Lars Kraume / Darst.: Leonard Scheicher, Tom Gramenz, Anna Lena Klenke / 111 Min. / FSK: ab 12 Jahren.

Nach dem hervorragenden „Der Staat gegen Fritz Bauer“ nun ein weiteres historisches Politdrama von Lars Kraume. Ähnlicher Zeitrahmen, wieder historisch belegt, diesmal DDR. Besonders verdienstvoll: die Schüler sind alles andere als strahlende Helden, sondern ganz normale Jugendliche, die erst durch die aberwitzige Verfolgung durch den Staatsapparat politisch erweckt werden. Spannendes, lehrreiches Politkino aus Deutschland. Gerne mehr davon.

 


Unterstützung für Blinde und Gehörlose
Die kostenlosen Apps ‚Greta & Starks‘  für Smartphone und Tablet bieten Blinden und Gehörlosen Audiodeskriptionen und Untertitel.

Details

Datum:
Do, 19. April
Zeit:
21.00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kinosaal

Weitere Angaben

Preis
6.50 Euro
Preis Kinotag
5.00 Euro